Stellungnahme "Gottes Segen für alle"

Stellungnahme des GdG-Rates und des Pastoralteams

Irland Glendalough
Irland Glendalough
Datum:
Di. 30. März 2021
Von:
Brigitte Salentin

Eine kürzlich veröffentlichte Stellungnahme der vatikanischen Glaubenskongregation verneint die Möglichkeit, Paaren aus Personen des gleichen Geschlechts einen Segen zu erteilen.

Der GdG-Rat und das Pastoralteam der GdG St. Elisabeth Düren West sehen darin eine Diskriminierung homosexueller Menschen und ihrer Lebensentwürfe, die uns empört und die wir ablehnen!  Nichts und Niemandem kann Gottes Segen verwehrt werden.

Eine Kirche die Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung verurteilt und ausgrenzt entfernt sich immer mehr von der Lebenswirklichkeit der Menschen und von einem Gottesbild des jeden Menschen liebenden und annehmenden Gott.

Als Christen sehen wir unsere Aufgabe darin ausnahmslos alle Menschen zu ehren, ihnen offen und gastlich zu begegnen, sie auf ihrem Lebensweg zu begleiten und ihnen den Segen Gottes als Schwestern und Brüder weiter zuzusagen.

Wenn zwei Menschen die sich lieben ihren gemeinsamen Lebensweg unter den Segen Gottes stellen wollen können und dürfen wir ihnen diesen Segen nicht verweigern.

Der GdG-Rat und das Pastoralteam der GdG St. Elisabeth, Düren- West