Beichte

Türen (c) Arek Socha auf Pixabay
Türen
Mo 27. Mai 2019
Claudia Gibbels-Tack
  • freiwillige Beichte
  • im Rahmen eines Weg-Gottesdienstes ohne Eltern

Die Beichte gehört neben Taufe und Kommunion zu den sieben Sakramenten der katholischen Kirche. Die Beichte wird auch als Sakrament der Versöhnung bezeichnet. Schuld und Vergebung gehören zum Leben jedes Menschen. Kinder erfahren dies bereits in der Familie oder im Freundeskreis. Gott möchte, dass unser Leben hell und heil ist. In einem Weg-Gottesdienst ohne Eltern lernen die Kinder die verschiedenen Möglichkeiten mit Schuld umzugehen und die Bedeutung dieses Sakramentes kennen. Anschließend gibt es die Gelegenheit zu einem Beicht-Gespräch, in dem jedem Kind Gottes Vergebung durch den Priester persönlich zugesprochen wird.